Nieuwsbrief INITIATIVE GRUNDEINKOMMEN herfst 2010 (duits)

Facebooktwitterlinkedinmail

 

Hier de Nieuwsbrief voor de herfst van 2010 van het Initiatief Basisinkomen voor de duitstalige buren. Zij timmeren hard aan de weg. De Basisinkomenspetitie van Susanne Wiest komt binnenkort in het duitse parlement ter sprake. De petitie heeft nog geen rechterlijke verbondenheid, maar het is een peilstok voor de toekomst voor het bespreekbaar maken van het Onvoorwaardelijke Basisinkomen. De behandeling valt precies 21 jaar na de val van de Berlijnse Muur. Is dat een goed teken? Het gaat hier om de muur in menig mens' hoofd. We zullen zien!
In de nieuwbrief staan vele links naar duitstalige sites en data voor demonstraties en voorlichtingsdagen
 
Liebe Freunde, Interessierte und Medienschaffende
 
Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens bildet sich aus.
Manchmal prominent, oft im Kleinen. Am 8. November erstmals auf einer veritablen Bühne des öffentlich-rechtlichen Lebens. Es kommt zur Anhörung der Grundeinkommenspetition von Susanne Wiest im Deutschen Bundestag. Eine Petition hat zwar noch keine rechtliche Verbindlichkeit, aber sie ist ein Seismograph für Zukunft, macht sichtbar, erlebbar und in grösserem Rahmen besprechbar. Die Anhörung fällt auf den Vortag des 21. Jahrestages des Berliner-Mauerfalls. Gutes Omen? Jetzt geht es um die Mauer in den Köpfen. Wir sind gespannt auf die kommenden Ereignisse.
 
 
Susanne Wiest, Enno Schmidt, Daniel Häni im schauspielfrankfurt 
(Bild: Nils Bremer)
 
***
 
Hier ein paar ausgewählte kleine und grosse Grundeinkommens-Highlights:
 
Enno Schmidt debattiert mit Heike Göble FAZ und Manuel Franzmann
Ausschnitte auf YouTube
 
Das neue Buch von Götz Werner &  Adrienne Goehler
Erschienen im Econ-Verlag
 
Ö1 Interview von Michael Kerbler mit Daniel Häni:
Anlässlich der GlobArt-Academy 2010
 
SWR2 Radiogespräch zwischen Herrn Hank FAZ und Herrn Werner
Enno Schmidt hat das Gespräch transkribiert und kommentiert
 
Ein Grundeinkommens-Sonntag in der Schweiz:
Wie man das Grundeinkommen rechnen kann, wenn man es denken will
 
Kampagne für eine grosse Grundeinkommens-Demo in Berlin
 
Und eine Auswahl einiger Termine der nächsten Tage und Wochen:
 
20. – 26. September
Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
 
Zürich: 21. September, 19.30, Volkshaus, Sozialdemokratische Partei
u.a. mit Sascha Liebermann, Katharina Prelicz-Huber und Andreas Gross
 
Hamburg: 23. September, 19.00, Gespräche über Morgen
u.a. mit Wolfgang Engler, Gabriele Fischer und Daniel Häni
 
München: 26. September – 1. Oktober
u.a. mit Götz Werner und Gerald Häfner
 
Hamburg: 15. Oktober, Gespräche über Morgen
u.a. mit Susanne Wiest, Katja Kipping und Adrienne Goehler
 
Hamburg: 16. Oktober, Gespräche über Morgen
u.a. mit Götz Werner, Sascha Liebermann und Dorothee Schulte-Basta
 
Berlin: 6./7./8. November
Demo, Grundeinkommen-Fest, Anhörung der Petition
 
Basel: 13. November, 16.00
Film und Vortrag von Enno Schmidt
 
Zürich: 19./20. März 2011 (Bitte vormerken, Kongress in Planung)
Das Grundeinkommen für die neue Schweiz
 
Und übrigens:
Seit unserem letzten Newsletter im Frühling hat sich die Facebookseite Bedingungsloses Grundeinkommen verdoppelt auf 35'000 Fans und verzeichnet rund 6000 Seiten-Besuche pro Woche.
 
Immer auf dem Laufenden sind Sie bei:
grundeinkommen news blog
 
Wir wünschen gute Gespräche zum Grundeinkommen und freuen uns,
wenn Sie diesen Newsletter in Ihrem Kreis weiterleiten.
Mit besten Grüssen aus Basel
Daniel Häni, Benjamin Hohlmann, Enno Schmidt
und Zürich
Christian Müller und Daniel Straub
***
Initiative Grundeinkommen
Facebooktwitterlinkedinrssyoutube